Institut für Innovation in Bildungs- und Unternehmensprozessen

Projektentwicklung und Management

Projekte zum Wandel von Technologie und Arbeit

Suchen Sie institutionelle Begleitung in Ihren Entwicklungsvorhaben zu Innovation, Technologie und Arbeit? Das Institut ed-media ist seit seiner Gründung an praxisnahen und bundesweiten Projekten beteiligt. Wir sind dabei u. a. zuständig für Ideen und Konzepte, Projektmanagement, Abwicklung, Umsetzung, Kommunikation, Qualitätssicherung und Evaluation. Der Erfolg unserer Projekte beruht auf einer langjährigen Projekterfahrung und auf einem großen Netzwerk (von Betrieben, Initiativen, Verbänden, Hochschulen), welches wir in den letzten 15 Jahren bundesweit und international aufgebaut haben.

Beratung bei Entwicklungsvorhaben

Unser Beratungsangebot zielt auf auf die Erfassung und Analyse von Problemen, bevor man genau definierte F&E-Vorhaben projektiert hat. Bestehen bei Ihnen betriebliche Optimierungsbedarfe im Bereich Prozesse, Logistik, Digitalisierung und Weiterbildung. Dann lassen Sie uns gemeinsam ein Konzept entwickeln. Unsere Beteiligung bietet den Projekten durch eine moderne systematische Vorgehensweise bessere Erfolgsaussichten bei der Umsetzung und bessere Förderaussichten.

„Unternehmen der Zukunft“ werden

Insbesondere in der aktiven Gestaltung des digitalen Wandels und der entsprechenden neuen Arbeitswelt sehen wir unsere Hauptaufgaben. Wie auch immer die großen Trends im digitalen Zeitalter heißen, ob „intelligente Fabrik“, „Industrie 4.0“, „Internet der Dinge“, eins haben all diese Herausforderungen für die Betriebe gemeinsam: nur wer als agiles Unternehmen wandlungsfähig bleibt und gemeinsam mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen den Wandel aktiv mitgestaltet, wird zukunftsfähig bleiben.

 

Aktuelle Projekte

enAIble Logo

en[AI]ble – KI in KMU präventiv und produktiv implementieren

Vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und ihre Beschäftigten haben aufgrund ihrer spezifischen Handlungsbedingungen (z.B.: fehlende personelle, finanzielle, zeitliche Ressourcen und KI-Kompetenzen) Schwierigkeiten, sinnvolle KI-Anwendungen für ihre Wertschöpfung zu erkennen, diese strategisch zu bewerten sowie präventiv, partizipativ und produktiv zu gestalten und zu nutzen. Die bisher vorhandenen KI-Berater agieren ihren Anforderungsprofilen zufolge fast ausschließlich technikorientiert. Ein Digital-Mentor kann Führungskräfte und Beschäftigte in KMU und ihre Betriebsräte gezielt dazu befähigen, entscheidende (Wissens-)Lücken zu schließen und eine, für alle Seiten gewinnbringende, KI-Nutzung zu ermöglichen.

Voraussetzung dafür ist, dass der Digital-Mentor neben technischen KI-Grundkenntnissen vor allem Kompetenzen in der ganzheitlichen soziotechnischen Arbeits- und Organisationsgestaltung und in sozialen Innovationen der Gestaltung einer innovationsförderlichen, wertschätzenden Unternehmenskultur besitzt. Da es den Digital-Mentor für präventive KI-Gestaltung für KMU noch nicht gibt, wird in Lern- und Experimentierräumen KI im Verbundprojekt "Digital-Mentor" (Kurztitel: en[Al]ble) ein Lernkonzept und ein Modell für den Einsatz eines Digital-Mentors entwickelt und realisiert.

Weitere Informationen finden Sie hier


INTERREG PRODPILOT

INTERREG PRODPILOT

Das INTERREG V A-Projekt PRODPILOT begleitet Unternehmen in der Großregion bei der Analyse und Steigerung ihrer Produktivität. Ziel ist es, eine Online-Plattform mit einem Selbstanalyse-Tool zu erstellen, mit dem Unternehmen ihre Produktivität selbst evaluieren können.

Um ihre Produktivität zu steigern können kleine- und mittelständische Unternehmen als Pilotbetriebe am Projekt PRODPILOT teilnehmen. Gehen Sie mit uns in einen Verbesserungsprozess und steigern Sie Ihre Produktivität mit ausgewählten Werkzeugen!

Sie sind ein Unternehmen aus der Großregion und interessieren sich für die Implementierung von Prozessinnovationen zur Steigerung Ihrer Produktivität? Werden Sie Teil von PRODPILOT! Wir analysieren mit Ihnen gemeinsam, wie sie durch gezielte Maßnahmen Ihre Produktivität systematisch und nachhaltig verbessern können.

Weitere Informationen finden Sie hier.



Abgeschlossene Projekte

Bundesweites BMAS-Projekt "Guter Gastgeber - Guter Arbeitgeber" zeigt praktische Lösungen zur Fachkräftesicherung

ggga.pngDas vom BMAS geförderte Projekt zeigt Lösungsansätze zur Verbesserung der Personalführung und zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität im Gastgewerbe. Aktuell werden Beratungs- und Unterstützungsangebote auf bundesweiter Ebene transferiert.
Der entwickelte INQA-Unternehmenscheck „Gastgewerbe“ kann für die Betriebe in der Branche der Einstieg sein, um Stärken und Schwächen im Betrieb zu erkennen und Potenziale für Verbesserungen aufzudecken. Auch Berater sollen mit dem Instrument arbeiten. Dazu wird in Zusammenarbeit mit der Offensive Mittelstand ein Beraterpool aufgebaut.
Als Reaktion auf die drängenden Anforderungen, die die Digitalisierung für die Branche mit sich bringt, sollen Erfahrungen bei der Einführung von digitalen Prozessen in Experimentierräumen gesammelt werden. Neben der Entwicklung eines Digitalisierungs-Checks für das Gastgewerbe, soll auch eine Online-Umfrage in Rheinland-Pfalz erfolgen, um den Digitalisierungsstand auszuwerten und weitere Bedarfe zu erkennen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zukunftsfähige Arbeit Logistik RLP

Die Initiative informierte bestehende Netzwerke über die Handlungsfelder der zukunftsfähigen Arbeit und über die Verbesserung der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit sowie der Fachkräftesicherung in der Logistikbranche. Bei dem "Tag der Logistik" und auf weiteren Regionaltreffen liefen hierzu in Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung Logistik (BVL) Veranstaltungen in Unternehmen wie z. B. Griesson de Beukelar in Koblenz oder Saint Gobain ISOVER in Ludwigshafen statt.

Weitere Informationen

ed-media Institut als Software-Entwicklungspartner im Projekt „Skolelinux Rheinland-Pfalz“

ed-media e.V. war Software-Entwicklungspartner im Projekt Skolelinux Rheinland-Pfalz, welches im Rahmen des Programms "Medienkompetenz macht Schule" des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz umgesetzt wurde. Das Projekt brachte freie Software an die beteiligten Schulen und ermöglichte den Lehrern eine einfache Bedienung. ed-media GmbH bietet heutzutage eine erweiterte Lösung auf Basis von LINUX als Support-Anbieter für Schulen an.

IT-Qualitätssicherung beim BMBF-Forschungsprojekt „Instant-Grid“

Ein PC wird von einer Knoppix-basierten Live-CD gestartet und fungiert als Server des Grid-Netzwerks. Er erlaubt weiteren PC's im gleichen lokalen Netzwerk den Start der Instant-Grid-Umgebung über das Netzwerk. Gemeinsam mit dem Server bilden diese Rechner - ohne weiteres Zutun des Anwenders - ein funktionsfähiges Grid. ed-media, als Knowhowträger, übernahm die Qualitätssicherung und stellte das reduzierte Grundsystem bereit. Projektpartner waren die Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH, Göttingen; Fraunhofer First, Berlin; die FernUniversität Hagen und Fitz Chemie, Berlin. Das Ziel des Projektes war eine flexibel und auch ohne Vorkenntnisse einsetzbare Demonstrations-, Test- und Entwicklungsumgebung für Grid-Technologien.

Projekt-Webserver