Institut für Innovation in Bildungs- und Unternehmensprozessen

Partner

Die Hochschule Kaiserslautern versteht sich als moderne Hochschule für angewandte Wissenschaften und Gestaltung. Über 5700 Studierende und etwa 160 Professorinnen und Professoren lernen, lehren und forschen in fünf Fachbereichen am Campus Kaiserslautern I und II, am Campus Pirmasens und am Campus Zweibrücken. Der Fachbereich Betriebswirtschaft am Campus Zweibrücken bietet die qualitativ hochwertigen MBA-Fernstudiengänge Marketing-Management, Vertriebsingenieur/in, Motorsport-Management, Sport-Management und Innovations-Management an.

 

Das ZFH "Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund" ist ein staatlicher Anbieter von akkreditierten Fernstudiengängen mit akademischem Abschluss. Die wissenschaftliche Einrichtung der Länder Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland fördert und unterstützt die Entwicklung und Durchführung von Fernstudien und kooperiert unter anderen mit der Hochschule Kaiserslautern und ed-media Institut hinsichtlich der MBA-Fernstudiengänge.

 

Der Kooperationspartner LOTTO Rheinland-Pfalz fördert die MBA Fernstudiengänge  Motorsport-Management, Sport-Management sowie Innovations-Management. Die Vorlesungen finden in den Räumen der LOTTO-Bezirksdirektion am Nürburgring direkt gegenüber der Boxengasse der legendären Rennstrecke in der Eifel statt. Die LOTTO STIFTUNG Rheinland-Pfalz engagiert sich seit Jahren im Bereich der Bildung. Sie verfolgt ihre Ziele insbesondere durch Förderung des Wohlfahrtswesens, der Kunst und Kultur, des Sports, der Bildung, der Wissenschaft und Forschung in Rheinland-Pfalz.

 

Ziele des von Herrn Professor Christian M. Thurnes (HS Kaiserslautern) gegründeten Kompetenzzentrums OPINNOMETH sind Operational-Excellence- und Innovations-Methodik als Chance gemeinsam im Verbund von Forschung und Praxis zu erfassen und in die eigene Unternehmensrealität zu übertragen.

 

Die Bundesvereinigung Logistik hat es sich zur Aufgabe gemacht, im Zuge der immer weiter fortschreitenden Globalisierung für eine effizientere Wirtschaft einzustehen. Frau Prof. Dr. Reuter, Vorstand von ed-media e.V., ist Mitgründerin der BVL-Regionalgruppe Saar/Rheinpfalz.

 

“The ICSB Academy is a new program launched in 2015 by ICSB targeting graduate students in MBA, Engineering, as well as in other disciplines, for which the acquisition of entrepreneurial skills and awareness are key training objectives in their respective graduate programs. The Academy takes place in conjunction with the ICSB Global Conference.” - Dr. Luca Iandoli, ICSB Academy Executive Director, Washington, D.C.

 

Die WOLF IT Consulting GmbH ist ein Beratungs-Dienstleistungsunternehmen, dessen Schwerpunkt auf dem Vertrieb von der ERP-Lösung proALPHA liegt. Ihre Ziele sind die Optimierung der Geschäftsprozesse, sowie ein Erhöhen der Wertschöpfung und der Wirtschaftlichkeit.

 

A und O Gettmann unterstützt Unternehmen durch die Begleitung von Veränderungsprozessen (Change Management), Einzel- und Teamcoaching, Führungskräfteentwicklung sowie Resilienztrainings und Betriebliches Gesundheitsmanagement.

 

market Advice hat sich auf Coaching, Unternehmensberatung und Seminare spezialisiert. Der inhaltliche Fokus liegt dabei auf Themen wie Marketing, Vertrieb und Kommunikation.

 

Die Industrie- und Handelskammer für die Pfalz ist ein Vermittler zwischen Staat und Wirtschaft. Die Aufgaben der IHK liegen vor allem in der Interessensvertretung ihrer Mitglieder, als Ratgeber sowie im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit. Die IHK Pfalz unterstützt ed-media Institut als strategischer Partner in Förderprojekten.


„We move it“ ist eine Landesinitiative des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium. Das übergeordnete Ziel ist, die Fahrzeugindustrie in Rheinland-Pfalz bei der Bewältigung des anstehenden Wandels zu unterstützen und so die Wirtschaftskraft des Landes zu stärken. Die Geschäftsstelle sorgt dafür, dass Leistungs- bzw. Unterstützungsangebote und Bedarfe der Wirtschaft in geeigneter Form zueinander finden. „We move it“ pflegt ein Netzwerk kompetenter Partner, das für alle technischen und nicht-technischen Herausforderungen des Wandels in der Fahrzeugindustrie geeignete Lösungen anbietet.

 

Die „Offensive Mittelstand“ ist eine nationale Initiative und Interessengemeinschaft von öffentlichen und privaten Organisationen und Verbänden, die den Mittelstand unterstützen und fördern. Ziel aller Aktivitäten ist es, die Qualität der Arbeit und eine mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur im Mittelstand zu fördern, damit möglichst viele KMU den demografischen Wandel und die digitale Transformation der Arbeit als Chance nutzen können.